headerphoto

Stipendien für den Besuch der weiterführenden Schule

Dank der Grundschule „Jesús Trabajador“ können sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche einen Grundschulabschluss erwerben. Eine weiterführende Schule dieser Art existiert bisher allerdings nicht. Die staatlichen Schulen aber verlangen hohe Einschreibegebühren, teure Materialien und Schuluniformen. Allein die Kosten am Anfang des Schuljahres betragen pro Schülerin und Schüler 120 €. Die Kinder und Jugendlichen selbst können diesen Betrag nicht aufbringen, da sie mit dem Arbeitslohn sowohl sich selbst als auch noch andere Familienmitglieder ernähren müssen.

Daher vergibt MANTHOC Stipendien an Kinder, die sonst keine Möglichkeit hätten, eine weiterführende Schule zu besuchen. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden u.a. durch regelmäßige Hausbesuche betreut. Es ist wichtig, dass die Kinder die weiterführende Schule auch zu Ende führen, deshalb wird bereits bei der Aufnahme in das Programm auf einige Kriterien geachtet: Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit und die Unterstützung der Eltern sind einige Punkte, die unabdingbar für eine weitere schulische Laufbahn sind. Auch Kinder, die nicht die Grundschule „Jesús Trabajador“ besuchen, aber in den MANTHOC-Gruppen organisiert sind und solche aus dem befreundeten Projekt MICANTO, werden berücksichtigt.

Das Stipendium erstreckt sich über einen Zeitraum von fünf Jahren und ist so konzipiert, dass hauptsächlich die zu Schuljahresbeginn anfallenden Kosten abgedeckt werden und die Familien – entsprechend ihrer finanziellen Möglichkeiten – darüber hinaus selbst die Verantwortung für die Schulbildung ihrer Kinder übernehmen.

Wir freuen uns, wenn Sie das Programm unterstützen möchten. Dafür können Sie einfach die Einzugsermächtigung ausfüllen und an unsere Kassenwartin senden:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Daniela Flörchinger. Die Kontaktdaten finden Sie im Flyer.